Studium

Synthese von Ingenieurwissenschaften und Informatik

Heutzutage verlässt kein Auto das Band, bevor umfangreiche Software eingespielt wird — z.B. für Motorsteuerung, Brems- und Stabilisierungssysteme oder gar Radio und Klimaanlage. Moderne Gebäude oder Haushaltsgeräte werden per Sensoren überwacht und "smart" ferngesteuert. Auch bei Smartphones besteht ein hoher Bedarf an Apps, die programmiert werden müssen. All diese Technologien — auch unter Schlagwörtern wie Industrie 4.0, Internet of Things oder autonome Fahrzeuge bekannt — sind Anwendungsgebiete der Ingenieurinformatik. Interdisziplinarität wird daher im Bachelor-Studiengang Ingenieurinformatik der HTW Berlin groß geschrieben. Hier kommen die Vorzüge von Informatik und Ingenieurwissenschaften zusammen. Ausgebildet werden qualifizierte Ingenieurinformatiker_innen, die sowohl mechanische Systeme, deren Berechnung, Herstellung und Steuerung verstehen, als auch in der Lage sind, bedarfsgerechte und moderne Software dafür zu entwickeln.

Überall im Einsatz: intelligente Informationstechnologie

Während des sechssemestrigen Studiums lernen Sie, Software zu entwerfen, zu entwickeln und mit anderen Anwendungen zu verbinden. Programmierkenntnisse müssen Sie nicht mitbringen. Diese erlernen Sie an der HTW Berlin. In Modulen wie Mathematik, Mechanik, CAD, Werkstoff- und Fertigungstechnik oder auch Thermodynamik oder Mikroprozessor-Programmierung werden Ihnen die wesentlichen Grundlagen des Maschinenbaus vermittelt. Mit diesem Wissen können Sie einschätzen, wie IT für ingenieurwissenschaftliche Entwurfs-, Konstruktions- und Produktionsprozesse funktionieren muss.

Theorie und Praxis

An der HTW Berlin werden Ihnen nicht nur theoretische Grundlagen der Informatik, des Maschinenbaus und der Mikroprozessorsteuerung vermittelt. Ab dem 3. Semester stehen Projekte auf dem Lehrplan, in denen Sie Ihre Kenntnisse auch praktisch umsetzen. In Teams erarbeiten Sie Lösungen für verschiedene Aufgabenstellungen und erwerben dadurch Soft Skills wie Teamfähigkeit und Kompetenzen im Projektmanagement. Die Themen der Projekte werden entweder von den Studierenden selbst ausgewählt oder von Partnern aus der Industrie bereitgestellt. Die Vertiefung in IT oder Ingenieurwesen können Sie durch Wahlfächer festlegen.